Ob öffentliches Fernsehen oder Lokalradio, ob Boule­vard oder NZZ: Wenn es um Geo­po­li­tik und Kriege geht, be­rich­ten die eta­blier­ten Medien selbst in der offiziell neutralen Schweiz erstaunlich gleich­artig und ein­seitig.

Sie tun dies wo­mög­lich nicht ganz frei­wil­lig, denn die Schweiz steht unter Druck. Eine all­zu objek­tive Be­richt­er­stat­tung und die Ver­wen­dung „feind­licher“ Quellen könnten un­an­ge­nehme politische und wirtschaftliche Konsequenzen für das er­folg­reiche Alpen­land haben. Schwei­zer Medien: un­ab­hängig oder an­ge­passt?

Video: Bild anklicken!